Versöhnung in Ruanda

Afrika 188
Afrika 189
Afrika 190
Afrika 191
Afrika 192
Afrika 193
Afrika 194
Afrika 195
Afrika 196
Afrika 197
Afrika 198
Afrika 199
Afrika 200
Afrika 201
Afrika 202

Projekt: Versöhnung in Ruanda

Eine unglaubliche Geschichte

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen vor dem Mörder ihrer Familienangehörigen, ihre Mutter, ihren Vater, ihrer Geschwister hat dieser Kerl auf dem Gewissen.

Und doch da ist Vergebung.

Nach einer Zeit des Leidens, der Leere, der Trauer gab es dort einen Versöhnungskurs.

Christen kennen Versöhnung, Jesus starb für uns, hat uns mit Gott versöhnt.
Christen sollen vergeben.
Die Schuld ans Kreuz nageln, vergeben, vergessen ist das Schwerste.

Die Organisation CARSA (Christian Action for Reconciliation and Social Assistance) bietet Versöhnungskurse an. Es betrifft die Täter und Opfer des Völkermordes in Ruanda von 1993. Ein unglaublich beeindruckendes Projekt.

Nach der erfolgreichen Teilnahme wird dem Täter – Opfer Paar eine Kuh zur Verfügung gestellt. Diese Kuh dürfen die beiden dann gemeinsam bewirtschaften.

Das ist nachhaltige Hilfe

Sonderspendenprojekt „Cow for peace“

1 Kuh kostet ca 1.000,- Euro
Eine wirklich lohnenswerte Investition