• 50 Hektar Farmland

    für unsere Frauen aus den Dolsys Projekten

Wir werden für unsere Frauen Stück für Stück ca 50 Hektar Farmland kaufen (15Ha wurden am 1.12.2020 gekauft) und die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, dass dieses Land zu einer fruchtbaren Farm wird, mit denen sich unserer Frauengruppen ihre Lebensgrundlage selbst erarbeiten können.

Die Zahlen dazu stellen sich wie folgt dar:

Dolsys Cham

Es geht um Farm-Land in dem kleinen Ort Bingo, ca 20km westlich von der Provinzhauptstadt Beni, welches über einen Zeitraum von 5 Jahren gekauft werden soll. Das Land ist bisher ungenutzt und verbuscht, und bietet allerbeste Voraussetzung für eine Gemüsefarm. Sogar Kaffee Anbau wäre aufgrund der geographischen Lage denkbar.  Es müssen keine großen Bäume gefällt werden und es ist Wasser auf dem Grundstück vorhanden. Dolsys hat dafür bereits 60.000,- Euro gezahlt und wird im Jahr 2021 nochmal 50.000,- Euro zahlen. Das Projekt beinhaltet zusätzlich alles was benötigt wird um den landwirtschaftlichen Betrieb aufzunehmen, auch wenn zunächst keine Gewinne erwirtschaftet werden können. Sollten Gewinne anfallen, bleiben diese im Projekt und werden bestimmungsgemäß zur Linderung der Not der Menschen eingesetzt.

Auch für dieses Projekt arbeitet Dolsys mit dem bewährten Partner CHAM zusammen. Außerdem stehen staatliche als auch nichtstaatliche Stellen mit ihrer Expertise und Erfahrung vor Ort zur Verfügung.

Es sind besonders die Frauen und Kinder, die den Rebellen zum Opfer fallen. Die Konsequenzen für diese Opfer sind hart aber auch die ganze Region leidet unter der Situation. Doch es gibt auch Hoffnungszeichen. Wie so oft sind es die Frauen die ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen um ihren Kindern zu helfen. Es sind zahlreiche Frauengruppen entstanden in denen sich die Frauen austauschen und Ideen entwickeln wie sie Einkommen erzielen können um unabhängig von der Hilfe ihrer Verwandten zu werden. Die Frauen sind gut organisiert und funktionieren wie Selbsthilfegruppen mit gewählten Leiterinnen und klaren Regeln. Alle Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Vor der Entscheidung wird diskutiert, werden Argumente vorgebracht und nur wenn eine Mehrheit die Idee unterstützt wird sie umgesetzt. Diese Frauengruppen, die bereits seit 2016 von Dolsys unterstützt und ins Leben gerufen wurden, bilden auch das Rückgrat dieses Farming Projektes. Die Frauen können mit ihren Männern zunächst durch die Feldarbeit Geld verdienen und später dann auch die erzeugten Lebensmittel in der Stadt verkaufen.

Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung! Helfen Sie jetzt den Opfern des grausamen Terrors im Ostkongo. Jede Spende kommt zu 100% an und hilft gezielt Armut und Elend zu bekämpfen. Alle Spender werden von uns regelmäßig über die Verwendung der Mittel informiert. Alle Spenden sind steuerlich absetzbar und alle Spender erhalten zu Beginn des neuen Kalenderjahres automatisch eine Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt. Im Namen der Frauen und Kinder von Beni danken wir allen Unterstützern!

Das Projekt CHAM/Dolsys Kongo Farming bietet alle Möglichkeiten eines weiteren modularen Ausbaues
• Kauf von mehr Land
• Bau eines Gebäudes auf der Farm in Bingo
• Bau einer Markthalle mit Begegnungsraum in Beni
• Anbau von Kaffeebohnen
• Nutztierhaltung (Hühner, Schweine, Kühe etc)

DOLSYS e.V.

Am Kettersberg 8
D-35767 Breitscheid

Telefon: +49 2777 812901
Mobile: +49 160 7474814
E-Mail: info@dolsys.de


© Dolsys e.V.